Programm & Vorträge


7. Kongress PHOSPHOR – EIN KRITISCHER ROHSTOFF MIT ZUKUNFT

Am 17. und 18. November fand der 7. Phosphor-Kongress digital statt. Das Programm dieses Kongresses finden Sie hier zum Download.

Programm Tag 1 // 17.11.2021

ca. 10:00 -
14:30 Uhr

3. Workshop der Betreiber in Baden-Württemberg

(ausschließlich für Betreiber*innen der Plattform P-Rück in Baden-Württemberg)

Moderation: Marc Zürn

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart


Information zur diesjährigen Fachexkursion

Aufgrund der aktuell bestehenden Corona-Bestimmungen und den damit verbundenen strengen Zutrittsbeschränkungen auf technischen Anlagen muss die Fachexkursion in diesem Jahr leider entfallen. Wir gehen davon aus, im kommenden Jahr wieder eine interessante und lehrreiche Exkursion anbieten zu können.



Moderation: Ingolf Baur, SWR

16:00 Uhr


Begrüßung und Eröffnung

Martin Kneisel
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

16:20 Uhr

The Anthropocene: A new chapter of Earth´s history?

Professor Jan Zalasiewicz (engl)
University of Leicester, England

17:00 Uhr

Ökobilanzielle Betrachtung der Phosphor-Rückgewinnung

Fabian Kraus
KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH

17:40 Uhr

STRUBIAS Düngemittelrezyklate - Rahmenbedingungen auf europäischer Ebene

Ludwig Hermann
European Sustainable Phosphorus Platform, Brüssel

18:00 Uhr

Podiumsdiskussion

18:45 Uhr

Ende




Programm Tag 2 // 18.11.2021


Moderation: Ingolf Baur, SWR

09:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Ingolf Baur

SWR


Impulsgespräch zur Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung

Dr. Andre Baumann MdL
Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg


Block I - Länderspezial - Blick auf andere Kontinente

09:30 Uhr


High-Tech-Strategie Japans
Japan's strategy - Upcycling phosphorus for reducing its supply chain risk in the high-tech industry

Prof. Hisao Ohtake (engl.)
Phosphorus Industry Development Organization, Tokyo, Japan

09:50 Uhr

Phosphor-Recycling-Strategie Australiens
Next-generation fertilisers for a phosphorus bioeconomy

Michael Edward Walsh (engl.)
The University of Queensland, Brisbane, Australien

10:10 Uhr

Diskussion

10:20 Uhr

Pause


Block II - Nachhaltige Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung

10:50 Uhr

Sicherstellung einer zukunftsfähigen Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung in Baden-Württemberg

Carsten Meyer

Universität Stuttgart

Marc Zürn

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

11:40 Uhr

Aktuelle Rechts- und Geschäftsmodelle interkommunaler Zusammenarbeit in der bundesweiten Anwendung

Prof. Dr. Thomas Dünchheim
Hogan Lovells, Düsseldorf

12:00 Uhr

Diskussion

12:15 Uhr

Mittagspause




Block III - Marktplatz der Projekte und Kooperationen in Baden-Württemberg

Moderation: Prof. Baumann, stellv. Landesverbandsvorsitzender

13:15 Uhr

Klärschlammverwertung Zweckverband Südbaden

Dipl.-Bauing. Bernd Hünting

Abwasserzweckverband Breisgauer Bucht, Freiburg


Innovative Klärschlammverwertung und Phosphor-Rückgewinnung durch das P-XTRACT®-Verfahren

Dipl.-Ing. (FH) Michael Hacker

Abwasserzweckverband Staufener Bucht, Bad Krozingen



Die Klärschlamm-Verwertungsanlage in Walheim als ein wichtiger Beitrag zur Entsorgungssicherheit in Baden-Württemberg

Dr.-Ing. Rudolf Turek

MSE Mobile Schlammentwässerungs GmbH, Karlsbad-Ittersbach


Gründung und Vorhaben des Zweckverband Klärschlammverwertung Böblingen

Dr. Tim Schmedders

Zweckverband Klärschlammverwertung Böblingen, Böblingen

14:15 Uhr

Kaffeepause






Block IV - Technologien zur Phosphor-Rückgewinnung

14:45 Uhr

Beurteilung von Rückgewinnungstechnologien - Eine aktuelle Studie aus der Schweiz

Dr. Andy Spörri
ErnstBasler EBP Schweiz AG, Zürich

15:05 Uhr

P-Recyclingverfahren unter Markt- und Rechtsaspekten in Deutschland

Dr. Christian Kabbe
EasyMining Germany GmbH, Berlin

15:25 Uhr

Diskussion


Block V - Fachdiskussion

15:40 Uhr

Diskussionsfragen

  • Wie wird rückgewonnenes Phosphat marktfähig?
  • Welche Voraussetzungen muss dieses Phosphat erfüllen?

Dr.-Ing. Rudolf Turek
MSE Mobile Schlammentwässerungs GmbH, Karlsbad-Ittersbach

Dipl.-Ing. agr. Hans-Jürgen Müller
MdL Hessen, ehemaliger Sprecher der Hessischen Ökoanbauverbände, Wiesbaden

Dr. Sven Hartmann
Industrieverband Agrar e.V., Frankfurt

16:30 Uhr

Schlusswort

Ingolf Baur
SWR









© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)