Phoshop Kongress Logo
Phoshop Kongress Logo
menu MENU
close
menu MENU
close
  • Header Phosphor Kongress

Programm & Vorträge


Programm // 22.11.2017


Fachexkursion 1 ab Stuttgart-Vaihingen an der Buswendeschleife Universität, Universitätstraße 34

Abfahrt 08:50 Uhr

EXKURSION 1

Ab 10:30 Uhr Abfahrt
nach Kupferzell

ca. 15:00 Uhr
Rückkehr
Kursaal

Wissenschaftsfahrt an das Fraunhofer IGB in Stuttgart

&

das PhosKa-Verfahren zur Gülleaufbereitung bzw. Phosphor-Rückgewinnung in Kupferzell
Dr. Jennifer Bilbao, Fraunhofer IGB, Stuttgart

ODER

Beginn 10:00 Uhr
Nürnberg
(eigene Anreise)

EXKURSION 2: Ab Nürnberg

ca. 15:20 Uhr

Rückkehr (Bahn)

Versuchsanlage zur Klärschlammverwertung nach dem ›Mephrec-Verfahren‹
Dipl.-Ing. Burkard Hagspiel, Klärschlammverwertung Region Nürnberg GmbH

ab 15:30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer // Begrüßungskaffee // Besuch der Fachausstellung

16:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung


Prof. Dr.-Ing. Peter Baumann, Beirat des DWA-Landesverbands


Bernd-Marcel Löffler, Bezirksvorsteher - Stuttgart Bad Cannstatt

16:30 Uhr

Staatssekretär Dr. Andre Baumann, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Moderation: Ingolf Baur, SWR

16:40 Uhr

Ressourcenschutz und Rohstoffeffizienz – ›Die Erde wie eine Stiftung behandeln‹


Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin

17:20 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung – Blick auf Europa


Ludwig Hermann, Europäische Phosphorplattform, Frankfurt am Main

18:00 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung als Teil der Ressourceneffizienzstrategie des Landes Baden-Württemberg


Prof. Dr. Thomas Hirth, Karlsruher Institut für Technologie

18:40 Uhr - 19:00 Uhr

Podiumsdiskussion


Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin


Ludwig Hermann, Europäische Phosphorplattform, Frankfurt am Main


Prof. Dr. Thomas Hirth, Karlsruher Institut für Technologie

Moderation: Ingolf Baur, SWR

19:30 Uhr

Besuch des Weingutes der Stadt Stuttgart mit Weinprobe

Programm // 23.11.2017

08:30 Uhr - 09:15 Uhr

Eintreffen und Begrüßungskaffee

09:15 Uhr

Eröffnung und Moderation


Ingolf Baur, SWR

09:20 Uhr

Grußwort des DWA-Landesverbandes Baden-Württemberg


Dipl.-Ing. Wolfgang Schanz, DWA-Landesverbandsvorsitzender

09:30 Uhr

Die neue Klärschlammverordnung: Der Bund bestätigt das baden-württembergische Modell


Minister Franz Untersteller MdL, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart


Strategiekonzepte in Europa

Moderation: Ingolf Baur, SWR

09:50 Uhr

The efforts and policy of the Netherlands to promote a sustainable use and recycling of phosphorus (engl.)


Herman Walthaus, Ministry of Infrastructure and the Environment, Den Haag, Niederlande

10:10 Uhr

Phosphor-Recycling in der Schweiz


Dr. sc. nat. Kaarina Schenk, Bundesamt für Umwelt BAFU, Abteilung Abfall und Rohstoffe, Ittigen, Schweiz

10:30 Uhr

Strategie in Deutschland – Umsetzung der Klärschlammverordnung und Konsequenzen für Kläranlagenbetreiber


Dr. Andrea Roskosch, Umweltbundesamt, Berlin

10:50 Uhr

Diskussionsrunde

11:00 Uhr

Kaffeepause // Besuch der Fachausstellung


Forschung und Technik

Moderation: Ingolf Baur, SWR

11:30 Uhr

Technologien zur Rückgewinnung von Phosphor: Eine aktuelle Bestandsaufnahme


Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Schaum, Universität der Bundeswehr, München

11:50 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung aus der Sicht eines großen Wasserwirtschaftsverbandes – Herangehensweise und erste Projektergebnisse


Dr. Daniel Klein, Emschergenossenschaft/Lippeverband, Essen

12:10 Uhr

Konzeptüberlegungen Phosphor-Rückgewinnung als iterativer Prozess aus der Sicht des Entsorgungsverbundes Stuttgart-Karlsruhe


Dipl.-Ing. Thorsten Eckert und Dipl.-Ing. Albrecht Dörr, Stadt Karlsruhe

12:30 Uhr

Diskussionsrunde

12:40 Uhr

Mittagspause // Besuch der Fachausstellung


Marktplatz der Innovationen – Projekte der Industrie und Wissenschaft


Moderation: Dr. Daniel Frank, Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V., Frankfurt am Main

13:40 Uhr

Kurzpräsentationen der Betreiber und Industrie


MSE-Mobile Anlage zur Phosphor-Rückgewinnung – Ergebnisberichte aus dem Versuchsbetrieb
Dr. Rudolf Turek, MSE Mobile Schlammentwässerung GmbH, Karlsbad-Ittersbach



ExtraPhos®-Verfahren – Rückgewinnung von Phosphor – Praxiserfahrungen
Dr. Rainer Schnee, Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim


KSMF Phosphor-Rückgewinnung im Kubota-Prozess
Dr. Matthias Mann, Küttner GmbH & Co. KG, Essen


ePhos® Technologie zur elektrochemischen Phosphor-Rückgewinnung
Dr. Iosif Mariakakis, Fraunhofer-IGB, Stuttgart


SuPaPhos – Phosphor-Elimination und -Rückgewinnung mittels wiederverwendbarer superparamagnetischer Mikropartikel
Dipl.-Ing. Carsten Meyer, Universität Stuttgart, ISWA


KRN-Mephrec – Klärschlammverwertung Region Nürnberg mit metallurgischem Phosphor-Recycling: Erste Projektergebnisse
Dip.-Ing. Otto Schwarzmann, Klärschlammverwertung Region Nürnberg GmbH


REMONDIS TetraPhos®-Verfahren – Weitere Erkenntnisse, weitere Möglichkeiten
Dipl.-Ing. Ralf Czarnecki, REMONDIS Aqua Stoffstrom GmbH & Co. KG, Mannheim

14:45 Uhr

Kaffeepause // Besuch der Fachausstellung


Projekte der Kommunen und Verwertungskonzepte

Moderation: Ingolf Baur, SWR

15:15 Uhr

Klärschlamm mit Phosphor-Rückgewinnung



Dipl.-Ing. Holger Franke, MVV Umwelt GmbH, Mannheim


15:30 Uhr

EFRE-Programm
Klärwerk Göppingen


Dr.-Ing. Werner Maier, iat-Ingenieurberatung für Abwassertechnik, Stuttgart

15:45 Uhr

Vermarktung von Phosphor aus dem PhosKa-Verfahren – Wirksamkeitsversuche, Marktanforderungen an das Recyclat und Varianten der Vermarktung


Dipl. Geoökologin Maike Erb-Brinkmann, PHYTOsolution, Freyburg

16:05 Uhr

Impulse vom ökologischen Landbau für die Entwicklung von Phosphor-Recyclingprodukten


Dr. Stephanie Fischinger, Bioland Beratung GmbH, Mainz

16:25 Uhr

Diskussion

16:35 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

Änderungen im Programm behalten wir uns vor.


Programmflyer


Abendveranstaltung am 22.11.2017 | 19:30 Uhr

Unterhaltsame Weinprobe mit Abendessen im historischen Travertin-Gewölbekeller des Weinguts der Stadt Stuttgart.

Weingut der Stadt Stuttgart
Sulzerrainstr. 24
70372 Stuttgart Bad Cannstatt


DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail:
info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail:
info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)