Phoshop Kongress Logo
Phoshop Kongress Logo
menu MENU
close
menu MENU
close
  • Header Phosphor Kongress

Programm & Vorträge


Programm // 22.11.2017


Fachexkursion 1 ab Stuttgart-Vaihingen an der Buswendeschleife Universität, Universitätstraße 34

Abfahrt 08:50 Uhr

EXKURSION 1

Ab 10:30 Uhr Abfahrt
nach Kupferzell

ca. 15:00 Uhr
Rückkehr
Kursaal

Wissenschaftsfahrt an das Fraunhofer IGB in Stuttgart

&

das PhosKa-Verfahren zur Gülleaufbereitung bzw. Phosphor-Rückgewinnung in Kupferzell
Dr. Jennifer Bilbao, Fraunhofer IGB, Stuttgart

ODER

Beginn 10:00 Uhr
Nürnberg
(eigene Anreise)

EXKURSION 2: Ab Nürnberg

ca. 15:20 Uhr

Rückkehr (Bahn)

Versuchsanlage zur Klärschlammverwertung nach dem ›Mephrec-Verfahren‹
Dipl.-Ing. Burkard Hagspiel, Klärschlammverwertung Region Nürnberg GmbH

ab 15:30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer // Begrüßungskaffee // Besuch der Fachausstellung

16:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung


Prof. Dr.-Ing. Peter Baumann, Beirat des DWA-Landesverbands


Bernd-Marcel Löffler, Bezirksvorsteher - Stuttgart Bad Cannstatt

16:30 Uhr

Staatssekretär Dr. Andre Baumann, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Moderation: Ingolf Baur, SWR

16:40 Uhr

Ressourcenschutz und Rohstoffeffizienz – ›Die Erde wie eine Stiftung behandeln‹


Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin

17:20 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung – Blick auf Europa


Ludwig Hermann, Europäische Phosphorplattform, Frankfurt am Main

18:00 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung als Teil der Ressourceneffizienzstrategie des Landes Baden-Württemberg


Prof. Dr. Thomas Hirth, Karlsruher Institut für Technologie

18:40 Uhr - 19:00 Uhr

Podiumsdiskussion


Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin


Ludwig Hermann, Europäische Phosphorplattform, Frankfurt am Main


Prof. Dr. Thomas Hirth, Karlsruher Institut für Technologie

Moderation: Ingolf Baur, SWR

19:30 Uhr

Besuch des Weingutes der Stadt Stuttgart mit Weinprobe

Programm // 23.11.2017

08:30 Uhr - 09:15 Uhr

Eintreffen und Begrüßungskaffee

09:15 Uhr

Eröffnung und Moderation


Ingolf Baur, SWR

09:20 Uhr

Grußwort des DWA-Landesverbandes Baden-Württemberg


Dipl.-Ing. Wolfgang Schanz, DWA-Landesverbandsvorsitzender

09:30 Uhr

Die neue Klärschlammverordnung: Der Bund bestätigt das baden-württembergische Modell


Minister Franz Untersteller MdL, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart


Strategiekonzepte in Europa

Moderation: Ingolf Baur, SWR

09:50 Uhr

The efforts and policy of the Netherlands to promote a sustainable use and recycling of phosphorus (engl.)


Herman Walthaus, Ministry of Infrastructure and the Environment, Den Haag, Niederlande

10:10 Uhr

Phosphor-Recycling in der Schweiz


Dr. sc. nat. Kaarina Schenk, Bundesamt für Umwelt BAFU, Abteilung Abfall und Rohstoffe, Ittigen, Schweiz

10:30 Uhr

Strategie in Deutschland – Umsetzung der Klärschlammverordnung und Konsequenzen für Kläranlagenbetreiber


Dr. Andrea Roskosch, Umweltbundesamt, Berlin

10:50 Uhr

Diskussionsrunde

11:00 Uhr

Kaffeepause // Besuch der Fachausstellung


Forschung und Technik

Moderation: Ingolf Baur, SWR

11:30 Uhr

Technologien zur Rückgewinnung von Phosphor: Eine aktuelle Bestandsaufnahme


Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Schaum, Universität der Bundeswehr, München

11:50 Uhr

Phosphor-Rückgewinnung aus der Sicht eines großen Wasserwirtschaftsverbandes – Herangehensweise und erste Projektergebnisse


Dr. Daniel Klein, Emschergenossenschaft/Lippeverband, Essen

12:10 Uhr

Konzeptüberlegungen Phosphor-Rückgewinnung als iterativer Prozess aus der Sicht des Entsorgungsverbundes Stuttgart-Karlsruhe


Dipl.-Ing. Thorsten Eckert und Dipl.-Ing. Albrecht Dörr, Stadt Karlsruhe

12:30 Uhr

Diskussionsrunde

12:40 Uhr

Mittagspause // Besuch der Fachausstellung


Marktplatz der Innovationen – Projekte der Industrie und Wissenschaft


Moderation: Dr. Daniel Frank, Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V., Frankfurt am Main

13:40 Uhr

Kurzpräsentationen der Betreiber und Industrie


MSE-Mobile Anlage zur Phosphor-Rückgewinnung – Ergebnisberichte aus dem Versuchsbetrieb
Dr. Rudolf Turek, MSE Mobile Schlammentwässerung GmbH, Karlsbad-Ittersbach



ExtraPhos®-Verfahren – Rückgewinnung von Phosphor – Praxiserfahrungen
Dr. Rainer Schnee, Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim


KSMF Phosphor-Rückgewinnung im Kubota-Prozess
Dr. Matthias Mann, Küttner GmbH & Co. KG, Essen


ePhos® Technologie zur elektrochemischen Phosphor-Rückgewinnung
Dr. Iosif Mariakakis, Fraunhofer-IGB, Stuttgart


SuPaPhos – Phosphor-Elimination und -Rückgewinnung mittels wiederverwendbarer superparamagnetischer Mikropartikel
Dipl.-Ing. Carsten Meyer, Universität Stuttgart, ISWA


KRN-Mephrec – Klärschlammverwertung Region Nürnberg mit metallurgischem Phosphor-Recycling: Erste Projektergebnisse
Dip.-Ing. Otto Schwarzmann, Klärschlammverwertung Region Nürnberg GmbH


REMONDIS TetraPhos®-Verfahren – Weitere Erkenntnisse, weitere Möglichkeiten
Dipl.-Ing. Ralf Czarnecki, REMONDIS Aqua Stoffstrom GmbH & Co. KG, Mannheim

14:45 Uhr

Kaffeepause // Besuch der Fachausstellung


Projekte der Kommunen und Verwertungskonzepte

Moderation: Ingolf Baur, SWR

15:15 Uhr

Klärschlamm mit Phosphor-Rückgewinnung



Dipl.-Ing. Holger Franke, MVV Umwelt GmbH, Mannheim


15:30 Uhr

EFRE-Programm
Klärwerk Göppingen


Dr.-Ing. Werner Maier, iat-Ingenieurberatung für Abwassertechnik, Stuttgart

15:45 Uhr

Vermarktung von Phosphor aus dem PhosKa-Verfahren – Wirksamkeitsversuche, Marktanforderungen an das Recyclat und Varianten der Vermarktung


Dipl. Geoökologin Maike Erb-Brinkmann, PHYTOsolution, Freyburg

16:05 Uhr

Impulse vom ökologischen Landbau für die Entwicklung von Phosphor-Recyclingprodukten


Dr. Stephanie Fischinger, Bioland Beratung GmbH, Mainz

16:25 Uhr

Diskussion

16:35 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

Änderungen im Programm behalten wir uns vor.


Programmflyer


Abendveranstaltung am 22.11.2017 | 19:30 Uhr

Unterhaltsame Weinprobe mit Abendessen im historischen Travertin-Gewölbekeller des Weinguts der Stadt Stuttgart.

Weingut der Stadt Stuttgart
Sulzerrainstr. 24
70372 Stuttgart Bad Cannstatt

Fußläufig schnell zu erreichen vom Hotel ibis Styles und Kursaal Canstatt

Verbindliche Anmeldung erforderlich!


DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart | Telefon: 0711 89 66 31-0 | E-Mail:
info(at)dwa-bw.de


© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)

DWA Landesverband
Baden-Württemberg

Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Telefon: 0711 89 66 31-0
E-Mail:
info(at)dwa-bw.de



© Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. // (DWA)